Schafe

Zur Schonung der Schafe erhält jeder Teilnehmer neue Tiere. Es werden prinzipiell nur Schafe eingesetzt, die den Anforderungen des Wettkampfes gewachsen sind. Nach Rücksprache und mit Empfehlung der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft, Fachgruppe Kleine Wiederkäuer gelten folgende spezielle Regelungen:

Außerdem gilt folgendes:

Teilnehmer

Kein Hund, der ungeeignet, blind, lahm, in irgendeiner Form erkrankt ist oder gar an einer ansteckenden Erkrankung leidet, darf an den Start gebracht werden. Im Zweifelsfall muss der Hund einem Tierarzt vorgestellt werden.

Kein Hund darf leistungssteigernde Mittel lt. § 3 TSchG erhalten oder erhalten haben.

Kein Hund darf irgendwelche Hilfsmittel an sich tragen, die seine Leistung verbessern könnten.

Es ist verboten, einen Hund zu färben.

Jede läufige Hündin im Wettbewerb muss dem Course Director bzw. dem Richter am Wettkampftag vor dem Start gemeldet werden.

Teilnehmer-Hunde dürfen vor und während des Wettkampfes das Trialfeld nur für ihren eigenen Start betreten. Ferner dürfen sie nicht unmittelbar vor einem Trial an den Trial-Schafen arbeiten.

Teilnehmer dürfen den Parcours ohne ihre Hunde besichtigen, bevor das Trial beginnt.

Jeder Teilnehmer muss bereit sein, wenn er vom Course Director aufgerufen wird. Ist dies nicht der Fall, wird er disqualifiziert und verliert das Anrecht auf seinen Lauf. Besondere Umstände werden vom Course Director in Betracht gezogen. Mögliche Fragen bezüglich des Parcours müssen mit dem Course Director vor dem Start geklärt werden. Danach können keine Fragen mehr beantwortet werden. Schickt ein Teilnehmer seinen Hund, kann davon ausgegangen werden, dass er mit dem Parcours in allen Einzelheiten vertraut ist.

Ein Teilnehmer, der in irgendeiner Form Hilfe von außen erhält, wird disqualifiziert.

Im Falle eines Abrufs durch den Richter muss der Teilnehmer unverzüglich seinen Lauf abbrechen, die Schafe einsammeln und sie sofort vom Feld entfernen.

Jeder Teilnehmer, der aufgibt oder das Feld ohne die Erlaubnis des Richters verlässt, verliert alle Punkte.

Alle Teilnehmer sollen ihre Hunde jederzeit unter Kontrolle haben. Jeder Hund oder dessen Besitzer, der einen anderen Hund oder Teilnehmer während des Laufes stört, wird disqualifiziert.